(ST)ROH DIAMANTEN

Wenn man im Spätsommer oder Herbst spazieren geht, sieht man überall abgemähte und abgeerntete Felder. Was für die einen ein trauriger Anblick ist, birgt für die NATURKINDER immer noch wahre Schätze. Sie sehen darin schon ihre Herbst- und Weihnachtsdekoration!

In der Anleitung wird ein fünfeckiges Ornament beschrieben (vorne links). Ihr werdet sehen; wenn erst mal ein paar Prototypen in dieser Form entstanden sind, kann man leicht mit der Anzahl der Seiten und Formen experimentieren...

Man braucht:

  • STROHhalme, selbstgeerntet oder gekauft (Bioqualität!, müssen unbehandelt/nicht gespritzt sein!)
  • Zwirn (hier Hanfzwirn), Küchengarn o.ä. (dünn aber stabil)
    • Holzperlen
    • Schere

 

(Schritt 1: STROHhalme sammeln)

Sobald im Spätsommer die Felder abgemäht sind, kann der freundliche Landwirt nach Rücksprache sicherlich ein paar Strohhalme entbehren, die man zwischen zwei Knoten abschneidet und dann zum Trinken oder Basteln verwendet. Alternativ gibt es echte Strohhalme auch im gut sortierten Bioversand zu bestellen.

 

Schritt 2: Strohhalme zuschneiden

Strohhalme: 10 x 4 cm lang und 5 x 6 cm lang

Garn: 5 x 40 cm lang

 

Schritt 3a:

Die 5 Fäden an einem Ende miteinander verknoten.

 

Schritt 3b:

Eine Holzperle über den Knoten schieben.

 

Schritt 3c:

Auf alle Fäden jeweils einen kurzen Strohhalm ziehen.

 

Schritt 3d:

Auf alle Fäden jeweils noch einen kurzen Strohhalm ziehen.

 

Schritt 3e:
Den Faden jeweils nochmal durch den zweiten kurzen Strohhalm des Nachbarn ziehen. (Im Uhrzeigersinn insgesamt 5 Mal!) Nun kann man das Ornament schon mit den Fäden nach oben halten.

 

Schritt 3f:
Auf alle Fäden jeweils einen langen Strohhalm ziehen.

 

Schritt 3g:

Oberhalb der langen Strohhalme die fünf Fäden wieder miteinander verknoten.

 

Schritt 3h:

Eine weitere Holzperle über den Knoten ziehen.
An dieser Stelle können vier Fäden abgeschnitten und unter der Holzperle versteckt werden.

 

Schritt 4: Aufhängen

Am Fadenende eine Schlaufe binden und auf schönen Ästen, wahlweise auf den Weihnachtsbaum hängen.


Älterer Post